Raspberry Pi - Linksammlung


27 October 2013 - Internet/ PC - 2

Eigentlich wollte ich den Raspberry Pi ja als kleinen Mediaserver nutzen. Da es mir hier aber hauptsächlich um das Streamen von Filmen und Serien aus dem Internet ging, dieses jedoch mit Linux "noch" nicht geht, habe ich mich dann doch dann für einen Apple TV entschieden. Der ist zwar deutlich teurer, aber man kann ihn so einfach out-of-the-box nutzen. Aber dafür macht er auch genau das, wofür ich ihn haben wollte. Trotzdem finde ich es weiterhin schade, dass Linux gerade bei den Streaming Anbietern noch nicht angekommen ist.

Nun sollte die kleine Himbeere aber nicht in der Ecke verstauben und ein Einsatzbereich war schnell gefunden. Wir wollten unseren Drucker schon immer ins LAN integrieren, zum einen weil man dann den Laptop nicht immer erst am Drucker anschließen muss, zum anderen weil man dann die Kabel auch ein wenig verstecken kann.

Druckserver einrichten:

Raspberry Pi als Printserver und Ubuntu Printserver

Nachdem man mit unserem Drucker auch scannen kann, gleich mal geschaut, ob man auch das hinbekommt. Und wer sagt es, auf der gleichen Seite auch hierfür noch eine Anleitung gefunden.

Scanserver einrichten:

Raspberry Pi als Scanserver im Heimnetzwerk mit Sane

Nachdem die Himbeere jetzt schon im Arbeitszimmer steht, wo ich demnächst auch meine externen Festplatten wieder aufstelle, dachte ich mir, dass es nicht schlecht wäre, wenn man auf die auch in Form eines NAS zugreifen könnte. Und man kann.

NAS einrichten:

Raspberry Pi - Connect NAS / windows share automatically at start-up

Zusätzlich wollte ich schon immer einen Dropbox Ersatz haben, für Dateien, die ich nicht unbedingt in eine unbekannte Cloud schieben möchte. Hierfür ist Owncloud ganz gut. Hatte ich auch hier auf dem Uberspace mal installiert, aber besser fühle ich mich dann da schon, wenn die Daten daheim liegen. Also mal geschaut, ob man Owncloud auch auf dem Raspberry Pi zum laufen bekommt und man kann auch das.

Owncloud für den Raspberry Pi:

  1. Sicherstellen, das ich auch von außen rauf kann. Das geht über No-Ip: Raspberry Pi - access from the internet using no-ip
  2. Owncloud Server installieren: Raspberry Pi: Owncloud Server installieren
  3. Zertifikat für SSH einrichten (Anleitung inkl. Step 5 durchgehen) How To Create a SSL Certificate on nginx for Ubuntu 12.04
  4. Den Step 7 + 8 von den zweiten Anleitung für den HTTPS Server durchgehen

Und auch wenn der kleine Raspberry Pi jetzt nicht wirklich der schnellste ist, so laufen doch alle Dienste recht problemlos und ich bin immer noch froh, den Kleinen gekauft zu haben.

Mal schauen was mir demnächst noch so einfällt, was ich mit der kleinen Himbeere noch so machen möchte.

Tags: Linux   RaspberryPi   Owncloud   Dropbox  


Kommentare:

212746195bb4333fbd715e5e6f0ae08f

Schau Dir mal Seafile an -> seafile.com ... gibts auch nen Raspberry Pi Server von. Das is ganz cool :)


627bb7ad3a4c9b2cde54d72c2bda47c9

Über seafile habe ich auch schon was gelesen. mal schauen, wenn sich am wochenende zeit finden wird, dann werde ich das vielleicht mal installieren. bisher bin ich mit owncloud an sich ganz zufrieden. läuft ganz performant. hatte heute nur ein paar probleme als ein program ein file jede minute geupdated hat. da hat dann irgendwas die verbindung dicht gemacht.


Kommentar hinzufügen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten nur zum Zweck der Spamvermeidung durch Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Danke für deinen Kommentar, den nächsten darfst du innerhalb von 30 Sekunden schreiben.