MeLog


14 August 2013 - Internet/ PC - 2

Vor ein paar Tagen habe ich den Slogger bei mir installiert und finde den immer noch klasse. Der "Nachteil", für manche sicherlich auch "Vorteil", vom Slogger ist jedoch, das die Daten nur über die DayOne angesehen werden können. Da ich die Daten aber auch gerne als kleine Webseite haben wollte, habe ich mich einfach mal dran gesetzt und mir selbst was programmiert. Heraus gekommen ist MeLog.

MeLog

Das kleine Skript, das mir nachts die Daten aus den sozialen Netzwerken holt und in eine Art CSV Datei schreibt, ist in Ruby programmiert. Das Auslesen der Daten und Aufbereiten für das Web mache ich wiederum mit Ruby und Sinatra. Und wenn das ganze so funktioniert, wie ich es mir wünsche, dann stelle ich es vielleicht auch mal als OpenSource bereit.

In freier Wildbahn ist das ganze unter andre.mellentin.eu zu finden. Kommentare, Anmerkungen und sonstiges sind hier herzlich willkommen.




Kommentare:

E96290c1767cfe7cefbd913d4e21a1a2

Warum CSV? Mal über sqlite nachgedacht?


627bb7ad3a4c9b2cde54d72c2bda47c9

sqlite hatte ich da noch nicht in Betracht gezogen. Mal schauen, vielleicht baue ich es noch mal um. Könnte nach einer Weile vielleicht besser sein in Sachen Performance.


Kommentar hinzufügen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten nur zum Zweck der Spamvermeidung durch Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Danke für deinen Kommentar, den nächsten darfst du innerhalb von 30 Sekunden schreiben.